Start-Up GroupEstate sichert sich EU-Förderung für Gruppenimmobilien

“Gemeinsam Immobilien schaffen” – diese Idee fördert die Europäische Union mit 50.000 Euro. GroupEstate will mit seiner Plattform für gemeinsame Immobilienprojekte das Bauen, Kaufen und Nutzen von Immobilien in der Gruppe ermöglichen und dadurch den Zugang zum Immobilienmarkt vereinfachen. Die EU unterstützt GroupEstate, damit das Start-Up diese Vision umsetzen kann.

 

Wofür wird die Förderungssumme genutzt?

Joel Dullroy, Geschäftsführer von GroupEstate: „Wir freuen uns, dass die EU das Potential von GroupEstate erkennt. ‘Gemeinsam Immobilien schaffen’ heißt für uns, in der Gruppe Immobilien zu bauen, zu kaufen und weiterzuentwickeln. Diesen Prozess wollen wir so einfach und so verständlich wie nur möglich machen. Die EU-Förderung ermöglicht es uns, zu prüfen, ob unser Konzept europaweit umsetzbar ist.“

Christoph Lippert, Mitgründer von GroupEstate: „Viele Menschen wissen nicht, wo sie anfangen sollen, wenn sie gemeinsam eine Immobilie bauen oder kaufen wollen. Dagegen wollen wir etwas tun. Unser Beitrag ist, es Menschen zu ermöglichen, Gruppen für gemeinsame Kauf- und Bauprojekte zu gründen. Darum haben wir mit GroupEstate die erste umfassende Plattform für gemeinsame Immobilienprojekte ins Leben gerufen.”

 

Was ist das Horizont 2020-Programm?

Horizont 2020 ist das bislang größte Förderprogramm der EU für Forschung und Innovation. Fast 80 Milliarden Euro Förderung werden innerhalb von sieben Jahren (2014-2020) zur Verfügung gestellt. Im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie werden kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) gefördert, die besonders innovativ sind. Die integrierte Informations- und Kommunikationsplattform von GroupEstate für gemeinsame Immobilienprojekte erweitert den Immobilienmarkt mit einer digitalen Lösung für Gruppen und liegt damit genau im Fokus des EU-Programms.

Zweite Aufgabe von Horizont 2020 ist es, langfristige Beiträge zur Entwicklung einer besseren Gesellschaft in Europa zu fördern. Joel Dullroy, Geschäftsführer von GroupEstate, zur sozialen Nachhaltigkeit des Unternehmens: “Wir helfen Menschen, andere Mitstreiter zu finden, um gemeinsam ihre Wohnsituation in die Hand zu nehmen. Diese gemeinsamen Immobilienprojekte in Form von Bau- oder Käufergruppen sind eine notwendige Reaktion auf die gesellschaftliche Realität. Denn in vielen Wohngebieten ist schon heute keine ausreichende Versorgung mit verfügbarem und bezahlbarem Wohnraum mehr garantiert.”

 

Welche weiteren Förderer hat GroupEstate?

GroupEstate ist ein Alumni des “You Is Now”-Accelerators. Mit diesem dreimonatigen Programm unterstützt Deutschlands größtes Immobilienportal, ImmobilienScout24, Start-Ups bei der Verwirklichung ihrer Ideen. ImmobilienScout24 stellt beispielsweise Experten, interne Mentoren, Co-Working-Spaces und Infrastruktur für die Teilnehmer bereit.

 

Über GroupEstate:

GroupEstate macht es einfach und verständlich, andere Menschen mit gleichen Interessen zu finden und mit ihnen ein gemeinsames Immobilienprojekt zu starten und zu organisieren. Mit GroupEstate kann jeder eine Immobilie in der Gruppe bauen, kaufen und nutzen. Das Unternehmen wurde 2014 in Berlin gegründet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*