auctionata.de – Save The Date Online-Live-Auktion 13.09.14

 

Heute ein Terminhinweis für alle Sammler unter euch: Am 13.09.14 veranstaltet das Online-Kunst- und Auktionshaus auctionata.de die Online-Live-Auktion „SOVIET SPACE MEMORABILIA“ und versteigert in diesem Kontext einzigartige Sammlerstücke der Raumfahrtgeschichte. Los geht es um 18 Uhr und ihr könnt dabei Raritäten der sowjetischen Raumfahrtgeschichte ersteigern.

Raritäten aus exklusiver Sammlung


Diese stammen exklusiv aus der Sammlung des Berliner Pop-Art-Künstlers Andora, der in einer sensationellen Aktion als erster und einziger Künstler den Weltraum eroberte, indem er eine Protonrakete für die russische Raumfahrt bemalte, die 1992 ins All geschossen wurde. Fasziniert vom Weltraum und der Wissenschaft absolvierte er sogar eine Kosmonautenausbildung in Baikonur und begann eine umfangreiche Sammlung wertvoller Liebhaberstücke und Relikte aus den Bereichen Kunst, Wissenschaft und Technik, sowie Bücher, Fotografien und seltene Memorabilien der Raumfahrtgeschichte zusammenzutragen. Bei all diesen Objekten handelt es sich um rare Sammlerstücke bekannter Zeitzeugen mit einzigartiger Geschichte, die sonst kaum auf dem Markt erhältlich sind. Eines der größten Highlights der Auktion ist ein Fragment des Raumschiffes Wostok 1, mit dem der russische Kosmonaut Juri Gagarin als erster Mensch 1961 im Weltraum war. Das zur Bremsrakete gehörende Stück wurde noch am Tag der Landung, dem wohl größten Meilenstein des sowjetischen Raumfahrtprogramms, von Gagarin eigenhändig signiert. Eine weitere Rarität ist eine von Gagarin und Sergej Koroljow getrunkene und signierte Cognac Flasche, welche ursprünglich im Besitz von Gagarins Familie war.

Erfolgreiches 1. Halbjahr für Auctionata

Das Event schließt an ein erfolgreiches 1. Halbjahr des im Februar 2012 gegründeten Berliner Online-Auktionshauses an. So verzeichnet Auctionata im ersten Halbjahr 2014 ein weiterhin überdurchschnittliches Wachstum. Mit einem bereinigten Netto-Provisionsumsatz von 3,55 Millionen Euro konnte eine Steigerung um 211% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2013 erreicht werden. Der auf Basis Juni 2014 annualisierte Netto-Provisionsumsatz beträgt bereits 14,94 Millionen Euro. Seit Beginn der wöchentlichen Livestream-Auktionen im Mai 2013 haben 25.000 Bieter aus mehr als 100 Ländern Auktionsgebote im Wert von 210 Millionen Euro abgegeben. Seit Bestehen des Schätzdienstes und Expertennetzwerks haben Verkäufer Auctionata bereits 650.000 Objekte angeboten, aus denen die Experten 25.000 für Auktionen und den Shop ausgewählt haben. Allein im Jahr 2014 wurden bei Auctionata bereits Waren im Wert von 37 Millionen Euro zum Verkauf eingeliefert. Bei spannenden Bietgefechten konnten in den verschiedensten Kategorien hohe Zuschläge erzielt werden (alle Preise inklusive Käuferaufgeld, exklusive Mehrwertsteuer):

  • Agostino Bonalumi, Zwei Wandobjekte, 1966, für 84.000 €
  • Feuervergoldete Bronze mit Bildnis des Buddha Amithaba, Yongle, für 240.000 €
  • Patek Philippe Split Second Chronograph, Referenz 5004R, 2002, für 192.000 €
  • Wolfgang Tümpel, Seltene Silberkanne, 1928, für 40.000 €
  • Franz Ivan Roubaud, Ölgemälde „Tscherkessische Reiter“, um 1880, für 156.000 €
  • Petr Konchalovsky, Ölgemälde „Porträt Dmitri Konchalovsky“, 1934, für 96.000 €
  • Jodocus Erfordensis, Reichsinkunabel, 1473/74, für 26.000 €
  • Arman & George Boisgontier, Schachspiel „Double Gambit“, 1986, für 108.000 €
  • 7 Flaschen 1982 Château Lafite-Rothschild, Pauillac, für 15.000 €

Mit mittlerweile 100.000 registrierten Kunden hat Auctionata seine Position als führende Online-Destination für Kunst, Antiquitäten und Sammlerobjekte weiter ausbauen können. Im Juni erhielt Auctionata aufgrund seiner ausgezeichneten Bilanz in den Bereichen der Sicherheit und Transparenz als einziges Kunst- und Auktionshaus eine TÜV-Zertifizierung, welche als Alleinstellungsmerkmal einen weiteren Meilenstein in der jungen Geschichte des Unternehmens darstellt. Seit Juni 2014 wird der amerikanische Markt über einen Full-Service-Standort im Fuller Building in New York City (41 East 57th Street & Madison Avenue) bedient, an dem derzeit 30 Mitarbeiter tätig sind. Ab November werden aus New York ebenfalls wöchentliche Live-Auktionen übertragen, für deren Sendungsgestaltung Eric Gonon, der Erfinder der CNBC-Börsenshow „Mad Money“ gewonnen werden konnte. Darüber hinaus wurde im Juli eine umfangreiche Partnerschaft mit der Editionsgalerie LUMAS eingegangen. Im Rahmen dieser werden ab Herbst gemeinsame Fotografie-Auktionen durchgeführt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*