fotoorte.de – beeindruckende Foto-Locations online finden

Timm hatte euch erst kürzlich mit seinem Bericht über 22places.de eine Möglichkeit aufgezeigt, wie ihr online die schönsten Orte zum Fotografieren auftun könnt. Diesem Thema schließe ich mich heute an und stelle euch das Oytener Startup fotoorte.de vor.

Wegweiser zu den besten Fotomotiven ihrer Kategorie

screenshot_start
Screenshot Startseite fotoorte.de

Es handelt sich um ein Portal, auf dem sich Profi- und Hobbyfotografen präsentieren und auf attraktive Foto-Orte, Motive und Locations aufmerksam machen können. Der Service ist kostenlos und das Anmelden, Einstellen der Bilder oder das Auswählen der Locations bei FotoOrte ist einfach und intuitiv. Das Ganze geschieht in einem geschützten Rahmen, denn nur wer angemeldet ist, kann die Foto-Orte der anderen Mitglieder sehen. Sobald ein Bild mit dem dazugehörigen Ort (an dem es entstanden ist) markiert wird, ist das Ergebnis sofort auf der Seite sichtbar und mit dem Profil des Mitgliedes verlinkt.

Außerdem verknüpft ihr eure Bilder mit dem Entstehungsort auf einer Landkarte und ordnet es einer Kategorie zu. So können die anderen Mitglieder sich besser orientieren und finden ganz einfach die besten Schnappschüsse z.B. zum Thema „Hochzeit in der Karibik“. Somit können Fotofreunde sich z.B. auch optimal auf ihren nächsten Städtetrip vorbereiten und kennen schon vor ihrem Besuch dort die schönsten z.B. historischen Motive vor Ort. Fotos und Orte können gegenseitig geliket und kommentiert werden und in der Community wird über Orte und Motive gefachsimpelt oder untereinander Nachrichten ausgetauscht.

 

screenshot_result
Screenshot Suchergebnisse fotoorte.de

Seit Anfang diesen Jahres könnt ihr sogar mobil Fotoorte online steilen oder euch über gute Locations informieren. Einfach die iPhone Version von fotoorte.de im AppStore herunterladen. Aktuell hat fotoorte.de über 850 Mitglieder und es sind bereits 510 Orte und über 1600 Bilder abrufbar. Tendenz steigend.

Zu Dritt für die schönsten Fotos

Hinter dem Portal steckt ein Dreiergespann: Der kreative Kopf ist Tim Wessel (1974). Er wird durch Boris Wessel (1972) und Florian Steinau (1987) unterstützt.

Bei der Entwicklung von fotoorte.de wird auf hohe Qualität, einfaches Bedienkonzept und vor allem schnelle Performance der Seite wert gelegt. Ergänzt wir das Prinzip mit dem agilen Software Entwicklungsprozess Scrum.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*