Das Handbuch zum Startup-Crowdfunding – jetzt im Buchhandel

So funktioniert Crowdfunding in der Praxis – erstes deutsches Fachbuch klärt auf.

Erstmalig bietet ein deutsches Buch Antworten auf all die Fragen, mit denen Startup-Gründer konfrontiert sind, wenn es um die Beschaffung von Kapital auf einer Crowdfunding-Plattform geht: Wie präsentiere ich meine Idee am besten und wie schaffe ich es, die Crowd in kürzester Zeit vom Markterfolg meines Unternehmens zu überzeugen?

2011 gestartet, hat sich die deutsche Crowdfunding-Szene rasant entwickelt: Heute gibt es mehr als 30 Crowdfunding- und Crowdinvesting-Plattformen in Deutschland, über 46 Millionen Euro wurden in Startups und kreative Ideen investiert (Für-Gründer.de, Crowdfinanzierung in Deutschland). Ein Erfolg der Szene, jedoch scheint die Aufmerksamkeit von Privatinvestoren und Medien abzuflachen. Ein Projekt zu finanzieren, ist schon längst nicht mehr so einfach wie am Anfang der “Bewegung”. Wer eine erfolgreiche Finanzierungs-Kampagne auf die Beine zu stellen will, braucht eine fundierte Strategie, intensive Vorbereitung und die richtigen Argumente für die Ansprache der potenziellen Investoren.

Cover_Crowdfundingbuch_Schramm_CarstensDer Titel “Startup-Crowdfunding und Crowdinvesting: Ein Guide für Gründer: Mit Kapital aus der Crowd junge Unternehmen online finanzieren” ist Anfang Dezember im Springer Gabler Verlag erschienen. Die Autoren, Dana Melanie Schramm und Jakob Carstens, die beide lange Zeit in führender Position beim Crowdfunding-Marktführer Seedmatch arbeiteten, haben viele junge Unternehmen bei der Positionierung auf Crowdfunding-Plattformen unterstützt. Sie wissen daher, wo die Stolpersteine liegen. Mit vielen Beispielen aus der Praxis und Interviews mit erfolgreichen Gründern sowie Investoren beschreiben die Autoren, wie Crowdfunding für Startups funktioniert und worauf es zu achten gilt.

Neben der Definition und Beschreibung des neuen Phänomens Crowdfunding für Startups/ Crowdinvesting aus Sicht der Gründer liegt der Schwerpunkt auf strategischen Überlegungen und operativen Empfehlungen für ein erfolgreiches Crowdfunding. Dazu gehören ein ausführliches und wissenschaftlich fundiertes Portrait der deutschen Crowdinvestoren-Szene, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung des Prozesses sowie zahlreiche Checklisten und Best Practices.

Weitere Infos zum Buch gibt es unter www.crowdfundingbuch.de

 

Über Crowdfunding für Startups

Crowdfunding für Startups oder auch Crowdinvesting bietet seit nunmehr über drei Jahren einen neuen Weg zur Finanzierung von Geschäftsideen zahlreicher Lebensbereiche. Es ist eine der erfolgversprechendsten Alternativen zu Bankkrediten und Wagniskapital von Investmentgesellschaften für junge Unternehmen. Denn Startups in Deutschland stehen oftmals vor dem Problem, ihre Ideen erfolgreich zu finanzieren, da nicht immer genügend Kapital auf dem Investitionsmarkt vorhanden ist. Das stellt vor allem für (Technologie-)Unternehmen mit einem hohen Anfangskapitalbedarf ein Problem dar. Die Folge: Innovationspotential bleibt ungenutzt und wertvolle Ideen gehen verloren, ohne sich jemals einer breiten Masse gestellt zu haben. Crowdfunding-Plattformen haben sich deswegen zum Ziel gesetzt, eine alternative Finanzierungsmöglichkeit anzubieten, in der die Menge entscheidet, ob eine Geschäftsidee die Chance erhält, sich zu entwickeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*