Vom Schuhhaus Brummund zum Schuhparadiso dem Schuhe Online Shop

Alina Brummund erzählt uns heute ihre Story, wie sie aus ihrem einstigen Offline Startup ein erfolgreiches Online Startup namens Schuhparadiso gemacht hat.

Alina Brummund Startup Schuhparadiso

Alina Brummund Inhaberin vom Online Schuhe Startup Schuhparadiso und das ist ihre Story:

Selbständig, mit einem Reisegewerbe und dem Verkauf von Kinderbekleidung, habe ich mich am 01.07.1990.

Eröffnung Schuhhaus Brummund in Eggesin

Am 1.10.1991 habe dann ein stationäres Geschäft in Eggesin eröffnet, in dem Haus, indem ich bis heute lebe. Neben Kinderbekleidung habe ich mein Sortiment um Schuhe erweitert und nach einem Jahr festgestellt, dass sich gerade das Schuhsortiment überdurchschnittlich gut abverkauft.
Was mich zu der Entscheidung brachte ein reines Schuhgeschäft zu führen. Trotz deutschlandweit höchster Arbeitslosenquote im Landkreis Uecker-Randow und eingeschränkter Kaufkraft, habe ich mich entschieden Markenschuhe zu verkaufen.
Schuhmarken wie Salamander, Rohde, Gabor, Camel active, Josef Seibel und Pikolinos haben, durch die hervorragende Verarbeitung und Passform, immer mehr Kunden überzeugen können. Anstatt sich viele günstige Schuhe, eher wenige ausgewählte und qualitativ hochwertige Schuhe zu kaufen.

Dann führte ich, als besonderen Kundenservice, das WMS-Fußmess-System zum Messen von Kinderfüßen für Kinderschuhe mit regelmäßigen Fußmessungen ein. Mit Einführung der Marke Ricosta konnte ich dann Schuhe für die ganze Familie anbieten. Abgerundet wurde mein Sortiment dann noch durch Markentaschen und Geldbörsen.
1995 erfolgte ein Umbau und eine Modernisierung des Geschäftshauses. So ist dann auf 120 qm Verkaufsfläche das modernste Schuhgeschäft im Umkreis von 50 km entstanden.
Nach Abzug der in Eggesin stationierten Armee und deren Familien 2002, brachen sehr harte Zeiten auf mich, mein Schuhgeschäft und die Region an. Denn die Einwohnerzahl halbierte sich innerhalb kürzester Zeit.
Ständige Mitarbeiterschulungen haben bewirkt, dass die Kunden kompetente Beratung genossen haben und uns treu geblieben.

Online Start auf dem Weg zu Schuhparadiso

2011 haben wir einen Sommerschluss gestartet und die Restpaare bei ebay angeboten. Der Erfolg dieser Sommeraktion hat uns motiviert, die ganze Kollektion in einem Ebay Shop zu präsentieren. Da unser Shop sich einer großen Beliebtheit erfreute, konnte ich immer mehr Mitarbeiter einstellen, um die zunehmenden Kundenbestellungen bewerkstelligen zu können.
Kurz darauf haben wir uns mit Schuhparadiso einer Software ERP System Plenty Markets angeschlossen, um professionelle Angebote zu erstellen, die Kaufabwicklung zu verbessern und weitere internationale Kundenkreise zu bedienen.

2013 habe ich das Schuhfachgeschäft geschlossen und so konnte ich mich gänzlich auf den Schuhe Online Handel über Schuhparadiso konzentrieren und aus den ehemaligen Verkaufsräumen wurden Lager und Büroräume, für die stetig wachsende Mitarbeiteranzahl. Da sich in der Zwischenzeit der Kundenstamm von Schuhparadiso vervielfacht hatte, habe ich die Notwendigkeit erkannt den Versand rund um die Uhr abzusichern. Um die Lieferungen von Schuhparadiso mit einer Lieferzeit von 48 Stunden zu gewährleisten.
Deshalb habe ich mich dem Programm Versand durch Amazon angeschlossen. Von nun an bekommen die Kunden sehr häufig ihre Lieblingsschuhe von Schuhparadiso innerhalb von 24 Stunden nach Hause geliefert.
Darüber hinaus macht die hervorragende Logistik von Amazon einen internationalen Versand in 26 Länder auf dem schnellsten Wege möglich. Dank dieser Kooperation schaue ich sehr optimistisch in die Zukunft, denn kurze Wege aus den Logistikzentren und somit die sehr schnellen Lieferungen sind seit Jahren die Kaufkriterien, die unsere Stammkunden an Schuhparadiso am meisten schätzen.

Über Startups-im-Internet 51 Artikel
Dieser Blog beschäftigt sich mit den zahlreichen interesanten und kreativen Neugründungen und stellt diese Startups mit einem eigenen Artikel vor. Du hast ebenfalls ein interessantes Startup gelauncht und möchtest es auf unserer Seite vorstellen? Alle Infos dazu findest Du hier: Startup vorstellen