absence.io – Urlaubskarten waren gestern

Im Moment dürfte ja in allen Bundesländern die Urlaubszeit in den Unternehmen Hochsaison haben. Aus diesem aktuellen Anlass stelle ich euch heute absence.io vor. Das Münchener Startup vereinfacht das Verwalten von Abwesenheiten wie Urlaubs- und Krankheitstagen, denn es handelt sich dabei um eine cloud-basierte B2B-Applikation zur einfachen und unkomplizierten Urlaubsverwaltung.

Urlaubsverwaltung online

Als Jungunternehmer ist eure Zeit kostbar und ihr seid sicher dankbar für jedes Arbeitserleichterung und damit verbundene Zeitersparnis, oder?

absenceio_overview
Screenshot (Quelle absence.io)

Dann schaut euch doch einmal das Prinzip von absence.io an.

Damit werden alle Urlaubsanfrage- und Genehmigungsprozesse leicht und transparent dargestellt und ihr habt immer euer gesamtes Team auf einen Blick vor euch. Mit der Übersichtsfunktion werden Vorausplanungen einfach möglich, denn ihr könnt damit Abwesenheiten aller Teammitglieder auf einen Blick prüfen und Überschneidungen somit vermeiden. Zugleich habt ihr die Möglichkeit eure personellen Ressourcen optimal einzusetzen, denn die Prognosefunktion ermittelt für euch die ideale Auslastung. Außerdem könnt ihr euch individuelle Reports mit allen relevanten Informationen zusammenstellen lassen.

Vielleicht gehört ihr zu den Unternehmern, die gerne hin und wieder oder regelmäßig auf externes Personal zurückgreifen? Kein Problem, denn absence.io unterstützt unternehmensübergreifende Teams. Ihr importiert dazu lediglich einzelne externe User oder ganze Teams in euren Kalender und schon werden diese mitgeplant.

Natürlich ist es für euer Team auch wichtig zu wissen wann ihr nicht im Haus seid. Mit absence.io könnt ihr eure Abwesenheiten einfach per link teilen mit wem ihr möchtet. Bei all dem ist absence.io auf allen vernetzten Geräten verfügbar und funktioniert mit jedem Browser. Außerdem gibt es die App für iPhone und iPad. Dank des Urlaubstage-Trackings behaltet ihr die verbleibenden Urlaubstage immer im Blick. Offene Anfragen könnt ihr direkt aus der E-Mail heraus beantworten und das Dashboard liefert euch alle wichtigen Informationen zur einfachen Urlaubsverwaltung eurer Teammitglieder auf einen Blick.

Die ersten drei Nutzer eures Kalenders sind komplett kostenfrei, jedes weitere Teammitglied kostet dann 1,50€ (zzgl. MwSt.) pro Monat. Und für die ganz Schnellen unter euch sind im Moment sogar noch alle Nutzer kostenfrei, denn absence.io befindet noch in der Beta-Phase, die komplett kostenfrei ist – unabhängig davon wie viele Nutzer eurer Kalender verwendet.

Die Gründer

Hinter der Idee stecken:

Nikbin Rohany – selbstständiger Unternehmensberater und als Geschäftsführer bei absence.io zuständig für die Strategie, das operative Geschäft sowie den Vertrieb.

Manfred Tropper – Head of Sales bei mantro.net ist Experte in Vertriebs- und Finanzprozessen und bei absence.io verantwortlich für die Finanzplanung.

Markus Ortmann – Head of Design bei mantro.net hat mehrjährige Erfahrung hinsichtlich User Experience und ist zuständig für das User Interface Design.

Benjamin Schüdzig – Head of Development bei mantro.net ist Experte im Bereich Softwarearchitekturen und IT-Verantwortlicher bei absence.io.

 

icon_green_white

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*